Hering fangen, wenn er am besten ist

Der Hering ist ein pelagischer Fisch und ist sein ganzes Leben lang unterwegs. Er befindet sich das ganze Jahr über auf der Wanderung und schwimmt dabei zu bestimmten Weide- und Laichgründen. Deshalb wirkt sich der Zeitpunkt und der Ort, an dem man Hering fängt, stark auf seinen Geschmack aus. Wenn die Schwärme an der norwegischen Küste vorbei schwimmen, sind die Heringe groß, weisen einen hohen Fettgehalt und einen vollen Geschmack auf. Das nennen wir die beste Fangzeit.

GEWUSST WO

Hering schmeckt am besten, wenn der Fettgehalt am höchsten ist. Der Fettgehalt schwankt im Laufe des Jahres zwischen 10 % und 25 %. Deshalb ist es wichtig, dass Hering an der richtigen Stelle und zum richtigen Zeitpunkt gefangen wird.

Nordseehering laicht von August bis Januar in der Doggerbank. Der Hering aus Norwegen laicht zwischen Februar und März und ist im Herbst am besten. Die beste Fangzeit für den Nordseehering ist dagegen im Sommer, dann wandert er in die Nähe der norwegischen Küste.

Im Frühling laichender Hering aus Norwegen

Premium catch period for Norwegian spring spawning herring
Catch areas for Norwegian spring spawning herring

Nordseehering

The premium catch period for North Sea herring
Main catch areas for North Sea herring

Hering ist eine saisonbedingte Gaumenfreude und in Holland wird die Ankunft des "Matjes" mit einem großen Volksfest gefeiert. Sie schicken sogar den ersten Fang des Jahres an ihre Königin.

FACHKOMPETENZ UND ERFAHRUNGSREICHTUM

Da die Norweger schon seit Jahrhunderten nach Hering fischen, sollte es keine Überraschung sein, dass wir den Prozess mittlerweile perfektioniert haben. Wir verwenden die neuesten elektronischen Sonargeräte zum Orten der Fische. Dann machen sich unsere sachkundigen Fischer an die Arbeit, um sie zu fangen. Die am weitesten verbreitete Fangmethode ist die mit der Ringwade: ein großes ringförmiges Netz, das zum Einkreisen von Fischschwärmen ausgelegt ist. Mit einem Draht wird dann die Ringwade nach innen und die Öffnung nach unten gezogen. So kann der Fischer die Fische an Bord ziehen.

Unsere Schiffe sind mit der neuesten Technologie ausgestattet und der Fisch kann innerhalb von ein paar Minuten auf 0 °C runter gekühlt werden. In 2015 hat Norwegen ca. 220 000 Tonnen Hering exportiert und ist damit bei weitem der größte Exporteur von atlantischem Hering. Von allen beliebten norwegischen Heringsprodukten sind unsere größten Exporte tiefgekühlter ganzer Hering, tiefgekühlte Filets bzw. Schmetterlings-Filets und eingelegter Hering.

Weitere Information dazu, wie wir Hering in die ganze Welt liefern, finden Sie auf der Seite Märkte auf dieser Website.